Tomaten-Mozzarella-Nudel-Auflauf

Eingetragen bei: Nom | 0

röstisAls erstes werden Knoblauch-Balsamico-Röstis gemacht. Dafür habe ich einfach eine Scheibe Vollkorntoast in etwa 1cm² große Vierecke geschnitten, diese in Butter etwas angebraten und am Ende Knoblauch, Basilikum, und einen Schuss Balsamico ran geworfen.

tomozaDann werden die Zutaten für die Soße geschnibbelt. Ich habe eine Tomate genommen, was mir am Ende eigentlich etwas zu wenig war. Die eine Hälfte der Tomate wird in größere Stücke, etwas 1-2cm² geschnitten und die andere Hälfte wird möglichst klein geschnitten. Auch bei dem Morzzarella wird eine Hälfte klein geschnitten und die andere in Scheiben.
An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass mehr Käse noch nie einem Auflauf geschadet hat.soße1
Für die Soße habe ich erst etwas Tomatenmark angebraten bis es dunkelrot ist. Dann kam etwas Wasser, die klein geschnittenen Tomatenstückchen und ein paar Kräuter und Gewürze dazu. Das ganze sollte eine Weile auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln. In der Zwischenzeit kann man die Nudeln aufsetzen.

20150617_211754Wem dennoch etwas langweilig wird kann 20150617_213353 (2)zwischendurch mal die Katze, die sowieso schon die ganze Zeit meckert, füttern.
Alle Actionliebhaber können jetzt auch einfach mal ein Nutellaglas auf einen Teller werfen.

 

soße2Zurück zur Soße.
Der kann man nun etwas Mehlwasser, zum andicken hinzufügen und natürlich ganz viel Mozzarella. Ich hab übriges keine Ahnung ob man das normalerweise so macht, aber ich finde es ganz furchtbar lecker.

auflauf

Wenn soweit alles fertig ist kann man die Auflaufform mit Nudeln, Soße, Röstis und die Restlichen Tomatenstücken. Das ganze belegt man dann mit den Mozzarellascheiben und schiebt es zum Überbacken in den Ofen.

20150617_220439

Fertig \o/

Hinterlasse einen Kommentar